Italienisches Design trifft auf Funktion

5 Minuten

Locarno, Schweiz

Die Zwillingsschwestern Giovanna und Ricarda sind äußerlich kaum zu unterscheiden. Während ihrer Schulzeit haben sie es sehr genossen, Mitschüler, Lehrer und später selbst männliche Verehrer permanent zu verwirren. Wie die meisten Zwillinge sind sie sich in vielem gleich. Zum Beispiel was ihren beruflichen Ehrgeiz angeht: Giovanna ist eine erfolgreiche Designerin in einem namhaften Modeunternehmen. Ricarda ist gerade in das obere Management einer kleinen, aber renommierten Privatbank aufgestiegen. Von ihrer italienischen Mutter haben beide die Leidenschaft fürs Kochen geerbt. 

IMG0990_AA_FOT_FO_BAU_#SALL_#APR6I_#V1
IMG1002_AA_FOT_FO_BAU_#SALL_#APR6I_#V1
Ist das Design oder die Funktionalität in der Küche entscheidend? 

Nur bei ihren Ansichten sind sie manchmal unterschiedlicher Meinung, so auch beim Thema Küche und deren Planung. Müssen Küchen in erster Linie schön sein oder doch praktisch? Welche Rolle spielt die Küchenform? Für Giovanna zählt vor allem die Optik. Laut ihrer Meinung kann man sich nur in einer schönen Küche auf Dauer wohl fühlen. Ricarda hat nichts gegen modernes Design, aber der praktische Aspekt einer Küche ist für sie mindestens genauso wichtig. 

IMG1002_AA_FOT_FO_BAU_#SALL_#APR6I_#V1
Ist das Design oder die Funktionalität in der Küche entscheidend? 

Nur bei ihren Ansichten sind sie manchmal unterschiedlicher Meinung, so auch beim Thema Küche und deren Planung. Müssen Küchen in erster Linie schön sein oder doch praktisch? Welche Rolle spielt die Küchenform? Für Giovanna zählt vor allem die Optik. Laut ihrer Meinung kann man sich nur in einer schönen Küche auf Dauer wohl fühlen. Ricarda hat nichts gegen modernes Design, aber der praktische Aspekt einer Küche ist für sie mindestens genauso wichtig. 

Ästhetische Küche mit inneren Werten

Es ist Samstagabend, Ricarda hat ihre Schwester in ihre neue Wohnung zum Essen eingeladen. Neugierig erwartet sie die ersten Reaktionen der oft kritischen Giovanna. Während sie die Zwiebeln für den Hauptgang schält, betrachtet ihr Gast die Küche. „Ich bin beeindruckt“, stellt sie fest. „Ich hätte nicht gedacht, dass das Design deiner Küche so geradlinig und modern ist, da du doch im Vorfeld immer nur von den inneren Werten gesprochen hast“ neckt die Jüngere ihren älteren Zwilling.

„Das stimmt, die praktischen Aspekte waren mir bei der Küchenplanung enorm wichtig“, gibt ihr Ricarda recht. „Aber das puristische Design und die grifflosen Fronten haben durchaus auch einen praktischen Nutzen. Meine neue Küche sollte für mich sein wie mein Lieblingskleid: optisch ein Highlight, aber ich will mich darin wohl fühlen und sie muss zu meiner Persönlichkeit passen.“

IMG1004_AA_FOT_FO_BAU_#SALL_#AOF4_#V1

Mehr Komfort mit elektrischer Öffnungsunterstützung

Beiläufig tippt Ricarda mit ihrem Fuß an die Front eines Auszugs und lässt dezent die Zwiebelschalen darin verschwinden. Dank SERVO-DRIVE öffnen alle Auszüge durch leichtes Antippen elektrisch: „Auch die schönste Küche ist wenig wert, wenn die Arbeitsabläufe umständlich sind, zu wenig Stauraum vorhanden ist oder sich die Schränke schlecht bedienen lassen“ kommentiert Ricarda den erstaunten Blick ihrer Schwester und ergänzt schmunzelnd: „Wenn gute Technik schönes Design ermöglicht, dann ergeben sich raffinierte Lösungen fast von selbst.“ Schwungvoll gibt sie dem Müllauszug einen Schubs, doch der schließt sanft und leise mit BLUMOTION. Giovanna ist sichtlich sprachlos. Diese Details hatte sie in der Küche ihrer Schwester noch gar nicht bemerkt. „Ich dachte immer, dass hauptsächlich die gekonnte Kombination von interessanten Materialien und edlen Oberflächen ein schönes Design ausmachen“ sagt sie nachdenklich. „Aber da steckt anscheinend noch viel mehr dahinter.“

IMG1014_AA_FOT_FO_BAU_#SALL_#AOF4_#V1

Kurze Wege dank gezielter Küchenplanung

Verblüfft stellt Giovanna fest: Ihre ältere Schwester beim Kochen zu beobachten hat etwas sehr Ästhetisches: Alle Bewegungen sind fließend, alles geht ihr leicht von der Hand. Sie muss an ihre Teenagerzeit denken, als Ricarda sich als Küchenhilfe in einem Sterne-Restaurant ihr Taschengeld aufgebessert hatte. Schon damals erzählte sie daheim fasziniert von der perfekten Organisation in der Profiküche.

Ricarda stellt sich in die Mitte der Küche: „Schau − zum Vorbereiten, Kochen und selbst für den Abwasch benötige ich nur ganz wenige Schritte. Alles hat seinen vorbestimmten Platz.“ Mit wenig Kraftaufwand lassen sich die breiten, schwer beladenen Schubladen bedienen. Sie öffnen durch einfaches Anstupsen, laufen beinahe schwerelos und schließen sanft dank der Dämpfung. Alles, was für bestimmte Tätigkeiten benötigt wird, ist auch direkt an Ort und Stelle untergebracht: Töpfe beim Herd, Messer bei der Arbeitsfläche und die Schwämme sind beim Spülbecken verstaut. Zudem hat die Ältere der Zwillingsschwestern genügend Stauraum eingeplant, damit nichts auf der Arbeitsfläche herumsteht und das moderne Design der Küche besser wirken kann. 

IMG1015_AA_FOT_FO_BAU_#SALL_#AOF4_#V1

Verschmelzen von Koch- und Wohnbereich

„Dann vermute ich, die Teller sind in der Nähe vom Esstisch“, rät Giovanna. Sie möchte den Tisch decken und steuert fröhlich auf die Auszüge mit Nußholzfurnier zu. „Kannst du Gedanken lesen, oder denkst du nun auch schon in Abläufen“, lacht Ricarda. „Stimmt genau, hier geht die Küche direkt in ein wohnliches Sideboard über und ich wollte die Teller sowohl nahe dem Tisch untergebracht als auch kurze Wege zum Geschirrspüler“ erklärt sie nicht ohne Stolz.

IMG1013_AA_FOT_FO_BAU_#SALL_#AOF4_#V1

Wer ist nun die bessere Köchin? 

„Wenn man das Prinzip erstmal verstanden hat, ist eigentlich alles ganz logisch“, entfährt es Giovanna, „Ich hätte nie gedacht, dass durch so einfache Details in der Planung eine Küche gleich so viel funktionaler werden kann.“ Ricarda lächelt: „Und wahrscheinlich ebenfalls nicht, dass eine praktische Küche auch schön sein kann.“ „Stimmt“, antwortet Giovanna, „Und wenn ich so recht überlege...“, sie macht eine kurze Pause: „Dann bist Du gar keine bessere Köchin als ich, sondern nur besser organisiert“. „Ha, das hättest du wohl gerne“, lacht Ricarda und drückt ihre Schwester an sich. „Du kannst mir gerne das Gegenteil bei einem in meiner praktischen Küche gekochten Essen beweisen!“

IMG0991_AA_FOT_FO_BAU_#SALL_#APR6I_#V1

Das könnte dich auch interessieren